Die DG PARO ruft am 12. Mai 2018, zusammen mit der EFP, zum Europäischen Tag der Parodontologie auf. Dabei handelt es sich um eine Aufklärungskampagne rund um die Volkskrankheit Parodontitis, welche zu den häufigsten chronischen Entzündungskrankheiten weltweit zählt. Mittels des diesjährigen Leitsatzes "Wir helfen Ihren Zähnen, Haltung zu bewahren", soll vor allem die Selbstwahrnehmung der Patienten für die stille Krankheit Parodontitis gestärkt werden. In diesem Rahmen wird nicht nur auf den neuen Selbsttest der DG Paro hingewiesen, sondern es sollen auch frühzeitige Diagnostikmethoden (wie zum Beispiel unser iai PadoTest) und Screeningvarianten in den Fokus gerückt werden.

Sehen Sie sich dazu die beiden Artikel für das Fachpublikum und die Patienten an.

"Eine Studie aus dem Jahr 2017 deckt auf, dass 80% der Befragten keinen Zusammenhang zwischen gesunden Zähnen und ihrem allgemeinen Wohlbefinden vermuten. Doch die Mundgesundheit spielt eine extrem wichtige Rolle für die Allgemeingesundheit." [Zitat aus: https://www.presseportal.de/pm/126017/3868106]

Das Interview mit Zahnarzt Dr. Ralf Seltmann (erschienen am 15.02.18 im Presseportal) zeigt ein weiteres Mal die Verbindungen zwischen Parodontitis und der Allgemeingesundheit auf. Zudem erhält der Leser Tipps, um einer Entzündung des Zahnhalteapparates entgegenwirken zu können.

"In den vergangenen Jahren ist der Zusammenhang zwischen Parodontitis und Allgemeinerkrankungen immer mehr in dem Mittelpunkt der Forschung gerückt: Auch eine auf die Mundhöhle beschränkte komplexe entzündliche Erkrankung wie die Parodontitis kann auf unterschiedliche Weise die allgemeine Gesundheit beziehungsweise den Verlauf systemischer Erkrankungen mit beeinflussen."

Der Artikel von Henrik Dommisch, Moritz Kebschull und Soren Jepsen (erschienen am 01.12.17 in der zm online) zeigt auf, wie die systemischen Erkrankungen Atherosklerose, Diabetes mellitus und Rheumatoide Arthritis von lokalen Entzündungserkrankungen wie der Parodontitis beeinflusst werden.

 

"Ein verbessertes Verständnis der Ätiologie der Parodontitis kann zu einer verbesserten Prävention und damit zu verbesserter parodontaler Gesundheit der Bevölkerung beitragen [Tonetti et al., 2017a; Jepsen et al., 2017]."

Der Artikel von Soren Jepsen, Henrik Dommisch, Moritz Kebschull (erschienen am 16.01.18 in der zm online) stellt die neuesten Erkenntnisse zur Ätiopathogenese der Parodontitis und deren Risikofaktoren dar.

 

 

Studie mit resorbierbaren mikroabrasiven Pulversystemen

Ein Artikel von: Univ.-Prof. Dr. med. dent. habil. Wolf-Dieter Grimm, Dr. med. dent. Dominika Sliwowska, Dr. med. dent. Christoph T. Sliwowski, Dr. med. dent. Marcus Alexander Vukovic

"Die Perimukositis und Periimplantitis als Krankheitsbild und ihre Therapiemöglichkeiten gewinnen in der heutigen Implantologie aufgrund des demografischen Wandels und mit den damit verbundenen immer weiter steigenden Implantatzahlen immer mehr an Bedeutung. Bei beiden Erkrankungen handelt es sich um eine opportunistische Infektion mit überwiegend grammnegativem, anaerobem Keimspektrum, welches eine chronische Entzündung des periimplantären Gewebes hervorruft. Als Folge dieser chronischen Entzündung ist ein fortschreitender Verlust des periimplantären Gewebes und Attachments zu beobachten, der unbehandelt zum Verlust eines Implantats führen kann. Die mikroabrasive Pulverstrahltherapie findet mit Wasser-Pulver-Strahlgeräten eine breite Anwendung sowohl in der konservativen Parodontitis- als auch Periimplantitistherapie. Im Folgenden werden die Ergebnisse einer klinisch und mikrobiologisch kontrollierten Vergleichsstudie mit zwei verschiedenen Pulversystemen dargestellt."

Soziale Netzwerke

          iaipadotest      

icon

Kostenfreier Versand

Nutzen Sie unseren kostenfreien Rückversand innerhalb Europas mit der iai Testkitbox.

icon

100% Qualität

Die Experten der IAI AG arbeiten nach Kriterien höchster Sicherheit im modernen Hochleistungslabor.

Diese Seite verwendet Cookies

Wir möchten Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier:

Datenschutzerklärung