Auch dieses Jahr waren wir wieder auf der DG PARO vertreten.

Vom 21.-23. September 2017 hat die Deutsche Gesellschaft für Parodontologie - DG PARO e.V. wieder zur Jahrestagung geladen. Unter dem Leitthema "Parodontologie im zahnärztlichen Behandlungskonzept" fand die diesjährige DG PARO im Internationalen Congress Center Dresden statt.

Für zwei Tage waren wir wieder mit unserem iai PadoTest vertreten und konnten zum ersten Mal unsere neue Optik präsentieren sowie in regen Austausch mit den anderen Teilnehmern treten. Das Fachsymposium hat uns viele neue Einblicke in die zahnmedizinische Zukunft mit parodontologischen Aspekten gewährt.

Wir freuen uns auf die nächste DG PARO!

Der iai PadoTest erstrahlt seit diesem Jahr im neuen Glanz. Das wollen wir natürlich niemanden vorenthalten und sind darum nun auch in den sozialen Netzwerken vertreten.

Folgen Sie uns gern auf Facebook, Instagram (iaipadotest), Google+ und Co.

In den kommenden Wochen füttern wir unsere Profile mit News rund um unser Institut für Angewandte Immunologie, die Themen Zahngesundheit und Parodontologie und Fakten zu unserem iai PadoTest.

iai PadoTest

In einer Studie haben Wissenschaftler des Instituts für Klinische Molekularbiologie der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) und des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH) bedeutende Funktionen des ANRIL-Gens entschlüsselt.

Aus einer Veröffentlichung von: Gregor Bochenek, Robert Hasler, Nour-Eddine El Mokthari, et al., The large non-coding RNA ANRIL, which is associated with atherosclerosis, periodontitis and several forms of cancer, regulates ADIPOR1, VAMP3 and C11ORF10, Hum. Mol. Genet. 2013, gelesen bei bionity.com, am 25.07.2013.

ANRIL gilt als der wichtigste genetische Risikofaktor für Herzinfarkt, aber auch für die Parodontitis, einer bakteriellen Entzündungskrankheit, die das Zahnfleisch zerstört und den Kieferknochen angreift.

iai PadoTest

Zahlreiche Erkrankungen, wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Pneumonie, Niereninsuffizienz und weitere gesundheitliche Störungen stehen im Verdacht, durch Parodontitis begünstigt zu werden.

Ein Artikel von Matthias Bastigkeit auf doccheck.de, erschienen am 31.03.2016, geht näher auf diese Thematik ein. 

So heißt es: "Zahlreiche Studien belegen, dass parodontale Entzündungen zu systemischen Erkrankungen führen können – und umgekehrt. Bei einer Parodontitis handelt es sich um eine komplexe, multifaktorielle entzündliche Erkrankung des Zahnhalteapparates."

iai PadoTest

Zum langfristig erfolgreichen Diabetesmanagement gehört die regelmäßige Kontrolle der Mundgesundheit und – sofern nötig – eine Parodontalbehandlung.

In einer Pressemitteilung der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie e.V. vom 18.10.2013 werden die Zusammenhänge zwischen Parodontitis und Diabetes erläutert.

So heißt es: "Diabetes mellitus ist eine Systemerkrankung, die über Organ-, Sektor- und Fachgrenzen hinausgeht. Das Ziel jeder Behandlung ist eine optimale glykämische Einstellung, um den Langzeitfolgen des Diabetes vorzubeugen. Neben den schon lange bekannten Spätschäden wie Makroangiopathien, Neuro-, Nephro- und Retinopathien und deren Folgen wird heute auch von der Parodontitis (Entzündung des Zahnhalteapparates) als einer weiteren wichtigen Diabetesfolgeerkrankung gesprochen [1].

Soziale Netzwerke

          iaipadotest      

icon

Kostenfreier Versand

Nutzen Sie unseren kostenfreien Rückversand innerhalb Europas mit der iai Testkitbox.

icon

100% Qualität

Die Experten der IAI AG arbeiten nach Kriterien höchster Sicherheit im modernen Hochleistungslabor.

Diese Seite verwendet Cookies

Wir möchten Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier:

Datenschutzerklärung